Solidarität mit stadtmobil CarSharing - bitte unterstützen Sie uns!

Danke für Ihre Treue und Ihre Sorge um uns! Viele von Ihnen haben in den letzten Tagen gefragt, ob und wie sie stadtmobil in der Krise unterstützen können. Wir würden Ihnen sehr gerne schreiben, dass wir keine spürbaren Probleme haben - aber das wäre gelogen.

Wir brauchen Sie. Wir sind schon immer auf unsere Kunden angewiesen - Sie fahren unsere Autos, Sie sind verantwortlich für unsere Erlöse. Und wir sind sehr gerne Ihr verlässlicher CarSharing-Anbieter vor Ort, der eine verkehrspolitische Vision verfolgt: Weniger Autos und mehr Klimaschutz, mehr Grün, bessere Luft.

Wir bieten im Moment Rabatte für längere Buchungen von Fahrzeugen sowie ganz besondere Konditionen für im Gesundheitsbereich beschäftigte Personen an. Wir wollen so einen Beitrag dazu leisten, dass Menschen gesund und jederzeit zur Arbeit kommen. Geld verdienen wir damit nicht. Die Bedingungen der aktuellen Rabatt-Aktionen können Sie hier nachlesen: rhein-neckar.stadtmobil.de/privatkunden/rabatt-aktion/
Der Preis für Nachtstunden greift ab sofort schon ab 22 Uhr: So werden Fahrten zur Nachtschicht oder abends günstiger (wenn Sie das Auto beispielsweise von der Station bei Ihrem Arbeitsort nach Hause fahren und morgens wieder abgeben.)

Wir bemühen uns, unsere Kosten schnell zu senken. Trotzdem müssen wir unser Angebot an die Veränderung anpassen. Das heißt: Zurück auf den Stand von vor etwa 3 Jahren. Etwa 100 Fahrzeuge abbauen und alle Stationen und Standorte, die wir in den letzten drei Jahren eröffnet haben, schließen.

Wenn es irgendwie möglich ist, wollen wir das vermeiden. Dafür bitten wir Sie um Unterstützung - wenn Sie können, auch um finanzielle.
Aber es hilft uns auch, wenn Sie die Werbetrommel für uns rühren, so gut es geht.
So können Sie uns jetzt helfen:

  • Haken Sie beim Buchen "2 € Solidaritätszuschlag" an: Sie zahlen dann 2 Euro zusätzlich bei dieser Fahrt.
  • Buchen Sie einen unserer Soli-Busse. Sie finden diese "virtuellen Solidaritäts-Autos" an der Station "stadtmobil Solidarität" in Mannheim (Quadrate). Buchen Sie die Busse einfach wie normale Autos in einem "Fahrzeugpool" (bis zum 31.12.2020). Die Zeitkosten berechnen wir mit der normalen Monatsrechnung (Sie sehen sie bei der Kostenabschätzung). Virtuelle Autos können Sie natürlich nicht fahren ;-) Wir arbeiten daran, dass Sie die Station auch in der Karte leichter finden können.
  • Leisten Sie einen monatlichen Unterstützer-Beitrag. Diesen "Soli-Beitrag" in Höhe von 10 Euro/Monat stellen wir Ihnen wie den normalen Monatsbeitrag in Rechnung. Sie teilen uns einfach per Mail an rhein-neckar@stadtmobil.de (oder im Kontaktformular unten) mit, für wie viele Monate Sie uns mit 10 Euro zusätzlich unterstützen wollen. PS: Wir haben uns für eine Abbuchung alle drei Monate entschieden, um den administrativen Aufwand überschaubar zu halten.
  • Werden Sie Pate für unsere Autos. Für 279,65 Euro (brutto) pro Monat können Sie einen Kleinwagen unterstützen. Wir nutzen diesen Beitrag, um ein Auto zu behalten, das wir aufgrund der fehlenden Wirtschaftlichkeit der Station sonst verkaufen würden. Wenn Sie eine ganze Station (mehrere Autos verschiedener Größen und Preise) bis zum Jahresende retten wollen, erhält diese bis zum 31.12.2020 Ihren Namen. So können Sie Werbung für sich oder ein Geschäft Ihrer Wahl machen. Schreiben Sie uns einfach per Mail an rhein-neckar@stadtmobil.de (oder im Kontaktformular unten), wie viele Autos Sie für wie viele Monate unterstützen.

Bitte beachten Sie: Wir stellen keine Spendenquittungen aus

Jede Unterstützung hilft! Wir sind davon überzeugt, dass CarSharing auch langfristig ein wichtiger Beitrag zu klimafreundlicher Mobilität ist.

Schreiben Sie uns einfach per Mail an rhein-neckar@stadtmobil.de (oder mit dem Kontaktformular unten), wie Sie uns unterstützen.

Wir danken Ihnen für Ihre Solidarität.

Kontakt zu stadtmobil

Ich bin mit der Speicherung und elektronischen Verarbeitung der angegebenen Daten einverstanden und akzeptiere die Bestimmungen zum Datenschutz.

Kundenlogin